Sa

10

Okt

2015

Ausstellungsprojekt und Installation in Fulda und Hanau

Ausstellungsprojekt und Installation vom 02.10.2015 - 22.01.2016 in den 7 evangelischen Kirchen Fuldas, in Hanau vom 14.08.2016 - 23.09.2016 in der Marienkirche. 7 Altarbilder und Informationtafeln, zu den Themen Ernährung, Wasser, Gesundheit, Menschenrechte und Frieden, Blidung, Kinder und Frauen.

 

Zur Ausstellung „Ich bin Leben, das leben will“


Die Welt rückt zusammen. Unser Leben ist auf vielfältige Weise weltweit vernetzt. Unsere Kaufentscheidungen beeinflussen Lebensbedingungen von Menschen auf der anderen Seite der Welt. Und die Flüchtlinge aus den Kriegs- und Krisengebieten sind nicht erst jetzt, sondern schon lange in unserer Nachbarschaft angekommen.  Die Welt rückt zusammen. Diesem Thema widmet sich auch die Evangelische Kirche in Deutschland im Jahr 2016. In Vorbereitung auf das 500. Jubiläum der Reformation im Jahr 2017 befasst sich  das Themenjahr 2016  mit dem Aspekt  „Reformation und eine Welt“. Neben dem Blick auf die weltweite Verbreitung der Evangelischen Kirche in ihren verschiedenen Ausprägungen steht unsere Verantwortung für das gemeinsame Leben in der einen Welt im Fokus. Der Gesamtverband der Evangelischen Kirche in Fulda hat sich aufgemacht, zusammen mit dem Fotografen Christof Krackhart eine Ausstellung zu gestalten, die den Blick über die Grenzen der eigenen Gemeinden hinaus öffnet. Es ist der sehr persönliche Blick eines Menschen, der sich seit vielen Jahren überall auf der Welt für die Menschen in Not engagiert, u.a. in vielen Projekten von Brot für die Welt. Es ist ein typisch evangelischer Blick auf die Welt. Er geht vom Schicksal des Einzelnen und von der Begegnung von Mensch zu Mensch aus. Von dort weitet er den Horizont für den Blick auf das Große und Ganze.  Ich freue mich, dass der Gesamtverband der Evangelischen Kirche in Fulda mit der Ausstellung  der beeindruckenden Bilder von Christof Krackhart dazu einlädt, den Blick zu öffnen und den Horizont zu weiten. Ich wünsche allen Betrachtern und Betrachterinnen, dass sie sich von den Bildern und Texten einnehmen lassen.

 

Bengt Seeberg

 

 

ZUM PROJEKT
 

Sa

25

Jul

2015

3-2-1-Meins! Unsere Kinder mit Down-Syndrom

 

Am 23.07.2015 findet um 17.30 Uhr im Kundenzentrum RhönEnergie, Bahnhofstraße 2, Fulda die Eröffnung unserer Fotoausstellung unter dem Titel „3 - 2 1 - MEINS! Unsere Kinder mit Down Syndrom“ statt. Die Ausstellung ist vom 24.07. – 18.09.2015 täglich zwischen 8.30 und 18.00 Uhr geöffnet.

 

Wir laden Sie herzlich ein, die großartigen Bilder unserer Kinder, die im Atelier des Fotografen und Künstlers Christof Krackhardt entstanden sind, mit uns gemeinsam zu entdecken. Die Bilder der Ausstellung zeigen unsere „besonderen“ Kinder gemeinsam mit ihren Geschwistern und auf eine beeindruckende und berührende Art, wie „normal“ es ist, ein behindertes Geschwisterkind zu haben. Aus den Gesichtern sind der Stolz, die Freude und die Liebe die sie in Gemeinschaft mit ihren Geschwistern erfahren, deutlich abzulesen. Sie zeigen aber auch, wie nah sich die Geschwister sind und, dass das Kind mit Behinderung in jedem Fall selbstverständlicher Teil der Familien ist.

Der Elternkreis Down-Syndrom ist eine Gruppe von Eltern aus Fulda und einem Umkreis von ca. 50 km, deren Kinder das Down-Syndrom haben. Wir treffen uns regelmäßig zum Austausch von Erfahrungen, Informationen und für gemeinsamen Unternehmungen. Unsere Kinder freuen sich, gleichgesinnte Spielgefährten zu finden und die Geschwisterkinder lernen von einander den selbstverständlichen Umgang mit den „besonderen“ Familienmitgliedern. Besonders wichtig ist uns die Unterstützung von Eltern mit neugeborenen Kindern mit Down-Syndrom. Unser Ziel ist es zu zeigen, dass das Leben mit einem Kind mit Down-Syndrom nicht weniger fröhlich, spannend, aufregend und einfach schön ist, wie mit einem „normalen“ Kind.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und grüßen herzlich!

 

Der Elternkreis Down-Syndrom Fulda

 

 

 

Sa

27

Jun

2015

Installation "MUTTER ERDE" im Vonderau Museum Fulda

 

"MUTTER ERDE" ist Teil der Ausstellung "Die Rhön - Geschichte einer Landschaft" im Vonderau Museum Fulda, Jesuitenplatz 2 (01. Juli bis 22. November 2015). Die Installation besteht aus 34 Schwarz-Weiß-Fotografien mit Motiven aus der Rhön und einem Textauszug von Leonardo Boff aus einem Vortrag in Bonn 2013 (Schrei der Völker, Schrei der Armen, Schrei der Erde - eine Herausforderung für die Veränderung der Welt).

 

"Tatsache ist, dass die Erde gekreuzigt ist; und wir müssen sie vom Kreuz herunterbringen und sie auferwecken.

Uns ist der Auftrag erteilt, für das gemeinsame Haus Sorge und Achtsamkeit zu tragen.

Das heißt in erster Linie, sich um ihre Unversehrtheit und Vitalität zu kümmern und nicht zuzulassen, dass sich der Zustand ganzer Lebensgemeinschaften oder ganzer Regionen verschlechtert und in einen Prozess des zerstörerischen Chaos hineingerät."

 

(Leonardo Boff, Bonn 2013)

 

Sa

22

Feb

2014

Biofach 2014

Messestandgestaltung Pazatka werbegrafik

 

Zur Biofach 2014 hat die Internet-Präsenz von foto-organico ein neues Gesicht. Diese flexible Plattform bietet die Chance, zu aktuellen Themen Stellung zu beziehen, Schwerpunkte aus dem Archiv zu veröffentlichen, Arbeitsbereiche vorzustellen, Diskussionen anzustoßen und zu begleiten – die „Idee“  foto-organico als ganzheitliches, lebendiges Projekt zu begreifen. Aktueller Schwerpunkt sind Bilderserien zum organischen Landbau. Die Galerien sind Schaufenster für ein Archiv, das ständig mit neuen Produkten und Themen aktualisiert wird. Haben Sie Anfragen zu Fotos und Möglichkeiten der Nutzung, bitte ich Sie, das Kontaktformular auszufüllen und mit Ihren Wünschen, Anregungen, Kommentaren an mich senden.

Printmedien zur Biofach 2014